Aller Guten Dinge sind zwei – und spontan ist eh am Besten!

Unter diesem Motto stand unser heutiger Start bei der Dummy F in Wunstorf, denn gestern sind wir leider bereits bei der ersten Aufgabe, dem Doppelmark, gescheitert.

Man stand links neben dem See, dann fiel zuerst das Landmark gerade aus dicht neben den Weg ins Gestrüpp, anschließend fiel das Wassermark. Nore hatte das Wassermark perfekt, wusste dann aber leider nichts mehr vom Landmark und obwohl er sich lange sehr gut back und rüber schicken ließ, zog immer wieder das Wasser oder er bog zu früh in den Wald ab. Daher habe ich dann abgebrochen und die 0 in Kauf genommen.

Weiter ging es mit der Suche – 19 Punkte.

Dann das Blind, was einen Hang hoch bei einer kleinen Weide lag, vorher war aber auch schon etwas ablenkender Bewuchs. Nore lief perfekt hin, suchte auf meinen Pfiff an der Weide und fand das Dummy – 20 Punkte.

Zu Letzt der Walk Up mit den 3 teilnehmenden Hunden. Norell zeigte sich hier gewohnt verlässlich und lief sicher Fuß, saß auf jeden Schuss sofort an meinem Bein und markierte sein Dummy dann auch gut – 20 Punkte.

Somit dachten wir uns, dass wir die angebotene Chance, es am nächsten Tag einfach nochmal zu versuchen, annehmen.

Das Doppelmark war ähnlich, dieses Mal fiel aber Wasser zuerst und Land dann nur auf den Weg. Ich habe wieder Wasser zu erst arbeiten lassen, da mir der Winkel (maximal 30 Grad) viel zu eng war, um erst am Wasser vorbei das Landmark holen zu lassen. Leider war danach wieder das Landmark gelöscht. Da es diesmal dann aber sichtig lag, hatten wir letzlich mit Back und Rüber auch Erfolg – es blieben 11 Punkte.

Die Suche brachten und heute 18 Punkte.

Dann folgte zuerst der Walk Up, der heute schwieriger war. Wir mussten enger zusammen laufen und die Marks fielen schwerer. Norell lief wieder perfekt Fuß und markierte sein Dummy auch gut – 20 Punkte!

Nun „nur noch“ das Blind, was ca im 30-40 Grad Winkel zu der letzten Markierung aus dem Walk Up lag. Ich habe Norell also ganz intensiv nach vorne konzentriert und er lief wie auf Schienen zum Blind – kam aber leider auf der falschen Windseite an und suchte sich vom Dummy weg. In dem dicht bewachsenen Hand war das dann etwas schwierig, ihn wieder zum Blind zu bekommen, aber auch dieses Dummy bekamen wir rein und mit ihm 12 Punkte.

Somit haben wir die Dummy F mit 61/80 Punkten bestanden und ich bin sehr stolz auf meinen verrückten roten Hund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.