Obedience Klasse 2

Wir starten dieses Jahr früh in die Obedience Sasion und legen bei dem Hallenturnier unseres Vereins in Klasse 2 los.

Im Vorfeld habe ich mich schon sehr auf diese Klasse gefreut, weil sie einfach so viel spannender und vielfältiger als Beginner und Klasse 1 ist.
Norell und ich hatten bei unserer ersten Prüfung in Klasse 2 auch direkt richtig viel Spaß, auch wenn Norell auf Grund des langen Wartens im Auto und des kalten Wetters (-4 Grad) sehr energiegeladen war.

Norell konnte erneut nahezu exakt seinen Trainingsstand abrufen und die meisten Übungen in einem hohen vorzüglichen Bereich zeigen. Nur bei der Distanz war er abgelenkt und ich brauchte daher Doppelkommandos, da haben wir ein paar unnötige Punkte liegen lassen. Beim Geruch zeigte er exakt den aktuellen Trainingsstand, denn wir mussten nochmal zurück zur Anzeige der Hölzer gehen, als er Ende letzen Jahres plötzlich mit einfach bringen statt suchen anfing. Also zeigte er sehr gut das richtige an, schielte fragend zu mir, wollte es schon nehmen und überprüfte noch ein mal, bevor er es dann wirklich brachte. In der Fußarbeit lief er erneut sehr aufmerksam mit, war aber konstant leicht schief. Das ist zwar im Training schon deutlich besser, fällt ihm aber noch sehr schwer, wenn er so aufgeregt ist.

Es ist also noch ein bisschen was zu tun, damit alles richtig gut ist – aber Norell hatte erneut richtig viel Spaß, hat auch die längere Prüfung mit vielen Übungsteilen sehr gut durchgehalten und sich nicht an der fehlenden Belohnung gestört.

Es reichte direkt zu einem Vorzüglich mit 263 Punkten.

Ich freue mich auf alles, was da noch so folgt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.