Jagdliche Anlagen Sichtung

Junai und ich konnten heute die JAS laufen und hatten unerwartet sogar das Glück, direkt die neue Prüfungsordnung austesten zu können. (Gilt wohl seit Samstag, heute war die erste JAS so und beide gelten dieses Jahr parallel, so habe ich das heute mitbekommen)
Alle Aufgaben wurden am Stück durch gearbeitet. Für uns ging es mit der Feldsuche los, bei der 2x geschossen wurde. Junai sucht selbständig und tief und bringt zuerst Kaninchen und als zweites Ente freudig bis zu mir.
Direkt im Anschluss folgte eine Markierung, die hinter etwas niedriges Schilf in einen schmalem Bach fiel. Junai markiert punktgenau und verfolgt dann die Schwimmspur der Ente, die in der Strömung des Bachs abgetrieben war.
Dann zeigte er, was für eine super Nase in dem roten Rüssel steckt und arbeitete die Kaninchen Schleppe, nachdem er sich an Anfang kurz etwas rein finden musste, sehr genau und gründlich.
Die Wasserarbeit war etwas anders, denn es fiel keine Markierung sondern die Ente lag bereits am anderen Seeufer. Junai schwamm fröhlich los und paddelte munter eine kleine Runde vor uns herum, schnappte etwas Schilf und genoss die Abkühlung. Auch mit Suchkommando oder Voran hatte er keine Idee (woher auch 🤣) aber ein Geräusch vom Richter an der Ente brachte ihn dann auf die Idee, auch mal da drüben zu gucken und er schwamm die knapp 30 m rüber, fand die Ente, kämpfte noch kurz mit dem Gebüsch und schwamm dann zu mir zurück.
Als letztes noch die Suche im Wald, wo er auch wieder sehr selbständig und ausdauernd suchte. Vom 2.Stück bekam er schlecht Wind, sodass wir gezielter dann noch in die Ecke gegangen sind, bis er auch da gefunden hat.
Alles in allem war es ein sehr schöner Tag und ich fand es sehr spannend, zu sehen wie Junai so arbeitet und die Aufgaben löst und wie das dann von den Richtern eingeschätzt wird.
Besonders gefreut hat mich neben dem Arbeiten am Stück, dass es auch keinerlei Punkte mehr gab, sondern eine sehr ausführliche Besprechung und eine schriftliche Beschreibung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.