A-F-O Teamstart beim Leinebergland-Cup

Heute hieß es auf nach Stadtoldendorf in den Mammutpark, wo der diesjährige Leineberglandcup stattfindet. Wir durften ganz spontan das Team von Eva Deutschmann mit Choyce vom Lohner Brook und Maria Koppel mit Jaron von den Rheurdter Kuhlen ergänzen, was uns nach nur einem gemeinsamen Training letzte Woche echt gut gelungen ist: Insgesamt können wir uns über einen 6. Platz freuen! Die Aufgaben sind interessant, gerade das Starten im Team hat weiterlesen…

Wahnsinn bis wahnsinnig!

Tag 2 unserer Obedience Prüfung und es war der Wahnsinn bis wahnsinnig! Wahnsinnig kalt mit anfangs -8°C, wahnsinnig anstrengend und doch auch wahnsinnig schön. Jyoti ist noch ein mal mit mir in Klasse 3 gestartet, da war sehr viel Wahnsinn dabei. Sie war wahnsinnig begeistert, motiviert – und laut! Aber wir hatten zusammen wahnsinnig viel Spaß und haben unsere letzte Prüfung im Obedience sehr genossen. Daher war es aber dann weiterlesen…

Obedience Klasse 2

Wir starten dieses Jahr früh in die Obedience Sasion und legen bei dem Hallenturnier unseres Vereins in Klasse 2 los. Im Vorfeld habe ich mich schon sehr auf diese Klasse gefreut, weil sie einfach so viel spannender und vielfältiger als Beginner und Klasse 1 ist. Norell und ich hatten bei unserer ersten Prüfung in Klasse 2 auch direkt richtig viel Spaß, auch wenn Norell auf Grund des langen Wartens im weiterlesen…

Winterausflug

Wir haben genug von Matsch, Regen und Schnee! Das ist doch kein Winter, haben wir uns gedacht und einen Ausflug in den richtigen Winter gemacht. Mit gut 15-20cm Neuschnee am Vormittag und tollen Spaziergängen in der weißen Pracht. Dazu gehörte außerdem noch ein Treffen mit Judith und ihren Tollern Baven und Ira – wo der Nore sich nicht nur wahnsinnig wohl gefühlt hat, sondern auch fast die Einladung zum Bleiben weiterlesen…

Am Wochenende haben wir bei einem Kurzbesuch Norells Bruder Kiano und Laura getroffen und haben bei vielen lustigen Kleinigkeiten festgestellt, dass unsere zwei Hunde ganz eindeutig Brüder sind. Außerdem hatten wir ein sehr schönes Training in einem tollen Gelände! Für Norell stand neben zwei Blinds vor allem das Lining auf Memorypunkte, die vom Startpunkt aus nicht sichtbar sind, auf dem Programm.    

Dummy Basics? Vorzüglich!

Norell zeigt heute, dass er die Dummy Basics sicher beherrscht und besteht die Dummy A in der BZG Hannover mit vorzüglichen 77 Punkten und dem 2. Platz. Los ging es an einem netten kleinen Teich mit der Wassermarkierung. Norell sitzt steady und geht auf mein Kommando zügig ins Wasser, kommt zielstrebig zurück und liefert das Dummy ab. Besser geht es nicht – 20 Punkte. Als nächstes hieß es auf in weiterlesen…

erste Workingtest-Erfahrung

Heute haben wir uns an einem A Workingtest versucht und können sagen: Leise, steady, auch im Team, geht gut Fuß zum Richter hin, Walk Up gut und auch in der Wartezone entspannt – die Basis passt. Drei der 5 Aufgaben hat er gut bis sehr gut gearbeitet, eine Aufgabe war etwas Unerfahrenheit und Pech und eine einfach viel zu schwer. Aufgabe 3 – Wiese Rechts buschieren in einem ca 4m weiterlesen…

Was haben Wasser, Wein und Aussehen gemeinsam?

Also wir können das an einem Wochenende vereinen! Am Samstag ging es für uns nach Belgien zu einem Wasserseminar, wo Nore wieder viel Spaß hatte und was mich sehr motiviert hat, unser Rückweg-Problem im Wasser anzugehen. Norell neigt leider dazu, nicht direkt zu mir zurück zu schwimmen, sondern sich einen Punkt am Ufer zu suchen, der ihm günstig erscheint. Und er lässt sich nicht davon abbringen – was sich aber weiterlesen…

Vielseitig, vielseitiger, Norell!

Nach heute bleibt mir tatsächlich auch nur noch die Aussage: Nore, du bist der Hammer! Völlig ungeplant und nahezu untrainiert sind wir heute noch einmal Klasse 1 gestartet. Das Turnier war von unserem Verein und ich war zum stewarden eh da, unser Richter Christian Steinlechner sehr sympatisch und daher habe ich gestern Abend dann beschlossen, dass wir doch noch mal starten. Zum Spaß haben und um von Christian eine seiner weiterlesen…

Brauchbarer Nore!

Heute stand für Norell die niedersächsische Brauchbarkeitsprüfung mit lebender Ente an. Los ging es mit der Überprüfung der Schussfestigkeit, wofür ich Norell in eine Suche geschickt habe, währenddessen zwei mal geschossen wurde. Wie bereits mehrfach dieses Jahr bewiesen, störte ihn das nicht im geringsten, sondern spornte ihn nur noch mehr an. Anschließend ging es weiter mit der Standruhe, bei der er ruhig und fokussiert neben mir saß und das Treiben weiterlesen…