Deutsche Meisterschaft Obedience

Seit August 2018 startet Norell mit mir im Obedience in Klasse 3 und wir haben es bereits in dieser ersten Saison geschafft, uns für die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft zu qualifizieren.

Am letzten Wochenende ging es daher also für uns gen Süden nach Tailfingen, wo wir dann als letzter Starter am Sonntag unser Glück versuchen konnten. Wie schon bei den WM-Qualis war mein Zeil hauptsächlich, mit Norell im Ring Spaß zu haben und mich nicht durch übertriebenen Ehrgeiz, Aufregung oder anderes stören zu lassen. Also Erfahrungen sammeln und vielleicht bestehen können?

Jawohl, das konnten wir! Mit 220,5 Punkten erreichten wir ein Gut und den 33 Platz von 50 Startern. Und Spaß hatten wir ebenfalls wieder ganz viel, auch wenn wir in der Distanzkontrolle leider etwas gestört wurden (man hört es im Video…) und Nore die Box nicht finden konnte. Ob er da noch mit den Gedanken bei der Störung war? Keine Ahnung, Ich habe da jedenfalls dann geholfen und so die Übung für ihn zu einem guten Abschluss gebracht und danach lief es wieder richtig gut.

Etwas mehr Aufmerksamkeit in der Fußarbeit wünsche ich mir noch und an Ablenkbarkeit in der Distanzkontrolle werden wir auch weiter arbeiten. Insgesamt eine richtig schöne Erfahrung für uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.