Die zweite deutsche Tolling-Prüfung – und wir waren dabei!

In einem sehr schönen Gelände durften wir heute bei der zweiten in Deutschland durchgeführten Tolling-Prüfung dabei sein. Los ging es mit dem Anschleichen, dann folgten 2 x 10 Tollingwürfe und zum Schluss eine Wassermarkierung.

Norell arbeitete erneut sehr schön mit mir zusammen, ist für diese lange Strecke sehr schön Fuß gegangen, hat wie immer sehr motiviert getollt und saß dann steady und ruhig für die Wassermarkierung, die er auf Kommando schnell und sicher brachte.

Mein Fazit: Ungewöhnlich kurz, wenn man so an die schwedischen/belgischen Tollerprüfungen denkt, Norell und ich hätten definitiv noch Lust gehabt, weiter zu arbeiten. Im Vergleich auch längeres Anschleichen, was höhere Ansprüche an die Fußarbeit setzt sowie mit 2 x 10 Tollingwürfen hintereinander auch deutlich längeres Tollen – alles in allem definitiv auch eine schöne Prüfung, ich freue mich, dass wir dies nun auch in Deutschland erreicht haben. An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank allen daran Beteiligten!

Spannend auch mit zu bekommen, wie so eine neue Prüfung mit einer eigens entworfenen Prüfungsordnung in dieser ersten Erprobungsphase selbst auch auf dem Prüfstand steht und die durchgeführten Prüfungen Anregungen für Änderungen liefern. Ich werde diese Prüfung gespannt weiter verfolgen und hoffe sehr, dass sie weiter Bestand haben und das Bronzene Leistungszeichen noch durch weitere erweitert wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.