Ohne Fleiß kein Schweiß!

Und daher waren wir sehr fleißig und haben weiter gefährtet. Da Norell sich bei den letzten Fährten von den Futterstücken auf der Fährte eher hat raus bringen lassen oder sie gar nicht wahrgenommen hat, haben wir nun ausprobiert, wie er eine Fährte ohne Futter zwischendrin arbeitet. Und siehe da, es war nicht nur genauso gut, sondern deutlich besser.

Von der Ausdauer kann er gut die ca 100m lange Fährte durchhalten und arbeitet sie schön konzentriert und ruhig.
Bei der ersten war er anfangs kurz von Maike mit der Kamera irritiert, denkt kurz drüber nach und nimmt dann selbstständig die Fährte wieder auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.